„Schmitz….in der Hauptstadt“

Live in Wilmann's Cafe - Berlin 27.03.2015 - 1Jorg Schmitz |
Wilmann’s Cafe – Berlin – Freitag, 27.03.2015 |

Konzertbericht von Linda Achtendamm |

Die Vorgruppe des Abends, das Elektro-Akustik-Quartett „Summerbreeze“ bestach vor allem aufgrund ihres Equipments – endloses Kabelgewirr, Tretminen (Bodeneffektgeräte),…zum Glück brach sich niemand den Hals. Der eigenwillige atmosphärische Folk der 4 Berliner klang freundlich betrachtet sehr ungewöhnlich und seltsam und dann,… dann kam zum Glück Jorg Schmitz…und gab den absoluten Old School Singer/Songwriter. Gitarre, Mundharmonika und seine sonore Stimme reichten aus um ein direktes Gefühl von Vertrautheit zu schaffen. Schon sehr bald nach dem gefeierten Auftakt mit „Giganten“, „Terra & Luna“ und „Legendäres Herz“ kommt zum ersten Mal das Handtuch zum Einsatz und Schmitz sorgte mit „Zwei Kontinente“ für den ersten magischen Moment des Abends. Viele weitere folgten: „Die Besten“, „König von Rom“, „Originalversion“ und so weiter. Schmitz‘ liebt die Frauen: „Meryem Öcalan“, Giulietta“ und „Kazumi Takahara“ und gab zu, eine spezielle Beziehung zu Stehcafe’s zu haben, die sich in großartigen Songs wie „…mit Sarah Kuttner verwechselt“ ,Dieter Müller’s Cafe“ oder „Bushaltestellen“ wiederfinden. Warum dieser Kerl nicht längst so bekannt ist wie Clueso, Thees Uhlmann, Tim Bendzko oder Gisbert zu Knyphausen – ich weiß es nicht? Zum Abschluss seines 75 Minuten Sets spielte er das fantastische „Usbekistan“ legte mit „Sein wer du willst“ und dem ätherischen Kraftwerk-Cover „ Das Model“ nach und rang dem begeisterten Berliner Publikum langen Applaus ab.

Kontakt

Jorg Schmitz, Opladen
booking@jorgschmitz.de

Termine

<< Dez 2019 >>
MDMDFSS
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5